Titos Brille. Die Geschichte meiner strapaziösen Familie by Adriana Altaras, Deutschland Random House Audio

By Adriana Altaras, Deutschland Random House Audio

Adriana Altaras führt ein ganz normales Familienleben in Berlin, bis ihre Eltern sterben und sie eine Wohnung erbt, die seit forty Jahren nicht mehr ausgemistet wurde. Als sie sich durch den Nachlass kämpft, kommen nicht nur Familiengeheimnisse ans Licht, vielmehr beginnen auch die Toten mit ihr zu reden. Die Erzählerin verwebt Gegenwart und Vergangenheit warmherzig, unwiderstehlich witzig und unvergesslich.

Show description

Read Online or Download Titos Brille. Die Geschichte meiner strapaziösen Familie PDF

Similar audible audiobooks books

Private Mansions

Welcome to the Chapel condo, the previous oceanfront mansion the place a bunch of shut buddies percentage their hopes and goals and the place love is usually an unforeseen visitor. Heartfelt and deeply relocating, inner most kin received the 1989 RITA Award for most sensible unmarried identify modern Novel from the Romance Writers of the United States.

Solid Objects

During this provocative and wide-ranging examine, Douglas Mao argues profound rigidity among veneration of human construction and anxiousness approximately production's risks lay on the center of literary modernism. targeting the paintings of Virginia Woolf, Wyndham Lewis, Ezra Pound, and Wallace Stevens, Mao exhibits that modernists have been captivated by way of actual items, which, considered as items, looked as if it would partake of a utopian serenity past the achieve of human ideological conflicts.

Io sono leggenda

Robert Neville torna a casa dopo una giornata di duro lavoro. Cucina, pulisce, ascolta un disco, si siede in poltrona e legge un libro. Eppure los angeles sua non è una vita normale. Soprattutto dopo il tramonto. Perché Neville è l'ultimo uomo sulla terra. L'ultimo umano sopravvissuto, in un mondo completamente popolato da vampiri.

Extra info for Titos Brille. Die Geschichte meiner strapaziösen Familie

Example text

Habe ihn auch nicht gefragt. Rein und wieder raus. Unglaublich! Hier, die Fotos vom Lager sind von mir! Habe ich im Schuh versteckt. Kaum war ich draußen, bin ich dann doch gerannt, ich Held! Gerannt um mein Leben. In einer kleinen Pension am Hafen habe ich die Rollos runtergelassen und auf das nächste Schiff nach Split gewartet! Wahnsinn! Wirklich dumm. Und noch so jung. Und ich habe Titos Brille repariert! Marschall Titos Brille! Aber das ist noch nicht alles! Ich habe gekämpft, im Wald geschlafen wie ein Bär, und ich habe 40 jüdische Kinder gerettet und nach Nonantola gebracht … Mein Vater war ein Held, das weiß ich, seit ich denken kann.

Ist das Fenster auf? Es ist so stickig! Sammy hat morgen einen Termin beim Kieferorthopäden, wenn man den vergisst, muss man bis zu den dritten Zähnen warten. Warum bin ich überhaupt aufgewacht? Was ist los? Etwas passiert gerade … Etwas passiert immer gerade irgendwo … Wenn man jung ist, ist man zu dumm für die Angst. Ich war Arzt. Aber als Jude durfte ich im Krankenhaus nicht mehr arbeiten. Bei den Partisanen natürlich schon. Ärzte, auch so unerfahrene wie ich, bekamen sofort zu tun! Wie viele Zähne ich mit dem Brecheisen gezogen habe!

Ich hasse es, wenn man unaufgefordert in meiner Aura herumspaziert. Am fröhlichsten wirkt unser Kantor, ein Ersatzrabbiner, ein armer Gelehrter, sicher der peinlichste Rabbiner Europas. Obwohl darüber wahrscheinlich keine Rangliste geführt wird. Er kommt angerannt, zu spät natürlich, muss rasch auf der Schwelle die Zigarette ausdrücken, lehnt seine Aldi-Plastiktüte an den Sarg und verschwindet kopfüber in dieser. Sein Kaftan glänzt fettig, die Speisekarte einer ganzen Woche darauf. Ich spüre die entsetzten Blicke der Anwesenden – ich glaube, die meisten Christen werden in ihrem Philosemitismus gerade hart geprüft.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 50 votes