Soloalbum. by Benjamin von Stuckrad-Barre, tacheles!/Roof Music

By Benjamin von Stuckrad-Barre, tacheles!/Roof Music

Die Ausgangssituation ist klassisch: Der Ich-Erzähler, gerade mal Anfang zwanzig, ist soeben von seiner Freundin verlassen worden; nach vierjähriger Beziehung nun in line with Fax der Schlussstrich. Ende, aus, vorbei.

Gebührend wird der Verflossenen hinterhergetrauert: Er ruft sie an, legt auf, geht joggen, sucht trinkend nach schnellem Ersatz, um doch nur wieder zurückzufallen, auf sie, auf sich und auf: OASIS.

Soloalbum erzählt von schönen Mädchen und blöden events, von coolen Platten und steinewerfenden Greisen; sehnsüchtig und böse zugleich.

Show description

Read or Download Soloalbum. PDF

Similar audible audiobooks books

Private Mansions

Welcome to the Chapel condo, the previous oceanfront mansion the place a bunch of shut neighbors proportion their hopes and goals and the place love is typically an unforeseen visitor. Heartfelt and deeply relocating, inner most kinfolk gained the 1989 RITA Award for top unmarried name modern Novel from the Romance Writers of the United States.

Solid Objects

During this provocative and wide-ranging examine, Douglas Mao argues profound rigidity among veneration of human creation and anxiousness approximately production's risks lay on the middle of literary modernism. concentrating on the paintings of Virginia Woolf, Wyndham Lewis, Ezra Pound, and Wallace Stevens, Mao exhibits that modernists have been captivated via actual items, which, considered as gadgets, looked as if it would partake of a utopian serenity past the succeed in of human ideological conflicts.

Io sono leggenda

Robert Neville torna a casa dopo una giornata di duro lavoro. Cucina, pulisce, ascolta un disco, si siede in poltrona e legge un libro. Eppure los angeles sua non è una vita normale. Soprattutto dopo il tramonto. Perché Neville è l'ultimo uomo sulla terra. L'ultimo umano sopravvissuto, in un mondo completamente popolato da vampiri.

Additional info for Soloalbum.

Sample text

Und der Gedanke allein ist Pubertät, wird von der Umgebung nachsichtig abgewiegelt, irgendwann auch von dir selbst. Schlimm, daß er trotzdem bleibt. Und je nach Großwetterlage wieder auftaucht und sein häßliches Antlitz an die kahle Wand nietet. Hallo, ich bin's. Scheiße, ja. Jetzt aber. Ich nehme eine Aspirin (habe keine Kopfschmerzen), höre die Brandenburger Konzerte (mache mir gar nichts daraus), sortiere Rechnungen und Formulare (habe nicht mal Schubladen oder gar Ordner und erst recht keinen Sinn dafür, werde damit untergehen, irgendwann bricht alles zusammen, und dann fehlt Blatt Nummer 2 von Zuschrift Nummer 4, und dann stehe ich da und sie haben mich).

Ein "Damenhollandrad" für 130 Mark, das klingt gut, "neuwertig" soll es sein, ich also hin, ein Opa öffnet die Tür. - Hallo guten Tag, ich hatte angerufen! - Ach, Sie kommen wegen dem, nein, DES! wegen DES FahrraDES. Ein komischer alter Herr ist das. - Jaja der Genitiv und im Keller, warten Sie mal. Es riecht nach Staub und Kartoffeln, man muß trocken herumhusten. - Jaja, sagt der Opa, könnte auch mal wieder 'ne Grundreinigung vertragen. Grundreinigung, meine Güte - immer gleich alles und zwar ganz und gar sauber, das ist diese Hitlergeneration.

3 hatte ich noch. Martin: koksender Alkoholiker, auch sehr großer Oasis-Fan, sitzt eigentlich immer rauchend zu Hause und liest oder guckt Fernsehen. Regelmäßige, sehr konsequente Exzesse. David: studiert Jura in einer Kleinstadt, hört nur klassische Musik oder aber Plastiktechno, das schon sehr gerne. Ist viel dicker als ich, aber das nützt ja auch nichts. Christian: Studiert auch, offiziell, ist aber eigentlich von Beruf Britpopper, operiert von Hannover aus. Sieht aus wie Jarvis Cocker, der hat's gut (der Christian - der Jarvis ja sowieso).

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 44 votes