Praxisorientiertes Business-to-Business-Marketing : by Thomas Werani, Kurt Gaubinger, Harald Kindermann

By Thomas Werani, Kurt Gaubinger, Harald Kindermann

Die Autoren vermitteln die Grundlagen des Business-to-Business-Marketings in kompakter paintings und Weise. Die Fallstudien gehen auf geschäftstypenspezifische Situationen ein und beziehen sich auf konkrete Problemstellungen realer Unternehmen. Der Aufbau des Buchs orientiert sich konsequent am Marketing-Management-Prozess. Die Integration von Lehr- und Fallstudienbuch hat nicht nur für die praxisorientierte Ausbildung an Hochschulen einen besonderen Stellenwert, sondern ermöglicht auch dem Praktiker, vertraute Fragestellungen vor dem Hintergrund konzeptioneller Überlegungen neu zu bewerten.

Show description

Read Online or Download Praxisorientiertes Business-to-Business-Marketing : Grundlagen und Fallstudien aus Unternehmen PDF

Similar management science books

Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten: Eine Einführung für Wirtschaftswissenschaftler (BA KOMPAKT) (German Edition)

Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten müssen nicht grau und staubtrocken sein! Von bisherigen Publikationen zu diesem Thema unterscheidet sich das vorliegende Buch v. a. darin, dass es die grundlegenden  Fragen der Wissenschaftstheorie auf konkrete und mitunter spannende Weise zugänglich macht.

Ferdinand Piëch: Der Auto-Macher

U2 (linke Klappe) Ferdinand Piëchs Lebensleistung für Volkswagen und die deutsche Automobilindustrie ist faszinierend. Auch jenseits von Audi TT und New Beetle verdienen seine Visionen, wegweisenden Produktideen und erfolgreichen Marktstrategien eine umfassende Würdigung. In der Bilanz stehen allerdings auch López-Affäre, Rolls-Royce-Deal und ein oft als erbarmungslos-machtbewußt beschriebener Führungsstil.

The holding company and corporate control

1. study topic and targets This learn specializes in an financial establishment, the massive commercial maintaining corporation, which keeps to carry a favorite if no longer a strategic place within the source allocation strategy in lots of industrialised marketplace economies. strong multicompany combines just like the well-known eastern zaibatsu and the fewer commonplace yet both strong eu commercial teams depend on the establishment of the keeping corporation to tie their intermarket keep an eye on community jointly.

Cultural Heritage and Value Creation: Towards New Pathways

Trained via structures considering, this publication explores new views during which tradition and administration are harmoniously built-in and cultural background is interpreted either as an important a part of the social and fiscal context and as an expression of group identification. the combo of a multidisciplinary process, methodological rigor and connection with strong empirical findings within the fertile box of research of UNESCO’s contribution suggest that the e-book may be thought of a reference for the administration of cultural history.

Additional info for Praxisorientiertes Business-to-Business-Marketing : Grundlagen und Fallstudien aus Unternehmen

Example text

779,1 Mio. 501,40 Mio. +12,5% EBITDA 887,7 Mio. 092,00 Mio. +23,0% EBIT 552,5 Mio. 731,8 Mio. +32,4% EBIT-Marge in % 9,6 11,3 Periodenüberschuss 373,5 Mio. 525,3 Mio. V. V. V. A. o. ȱ Abbildungȱ3Ȭ1:ȱ BeschaffungsbeispielȱfürȱdieȱSparteȱPKWȱ Einkaufsdirektor Sparte PKW 52ȱ Abteilung A Abteilung B Abteilung C ……. Einkauf: Stahl Einkauf: lasergeschweißte Platinen Einkauf: Pressteile ……. ȱ ȱ 54ȱ TeilȱIIIȱ Identifikationȱvonȱȱ Geschäftschancenȱ ȱ Grundlagen der Identifikation von Geschäftschancen: Situationsanalyse Kurt Gaubinger Grundlagen der Identifikation von Geschäftschancen Situationsanalyse ȱ 1 Einleitung..........................................................................................................................

05 - 31. 3. 779,1 Mio. 501,40 Mio. +12,5% EBITDA 887,7 Mio. 092,00 Mio. +23,0% EBIT 552,5 Mio. 731,8 Mio. +32,4% EBIT-Marge in % 9,6 11,3 Periodenüberschuss 373,5 Mio. 525,3 Mio. V. V. V. A. o. ȱ Abbildungȱ3Ȭ1:ȱ BeschaffungsbeispielȱfürȱdieȱSparteȱPKWȱ Einkaufsdirektor Sparte PKW 52ȱ Abteilung A Abteilung B Abteilung C ……. Einkauf: Stahl Einkauf: lasergeschweißte Platinen Einkauf: Pressteile ……. ȱ ȱ 54ȱ TeilȱIIIȱ Identifikationȱvonȱȱ Geschäftschancenȱ ȱ Grundlagen der Identifikation von Geschäftschancen: Situationsanalyse Kurt Gaubinger Grundlagen der Identifikation von Geschäftschancen Situationsanalyse ȱ 1 Einleitung..........................................................................................................................

31 2 DieȱSparteȱSchweißtechnik ............................................................................................. 32 3 DerȱMitbewerb ................................................................................................................. 33 4 DerȱAbsatzmarkt .............................................................................................................. 34 5 DasȱVertriebssystemȱderȱSparteȱSchweißtechnikȱbisȱinȱdieȱ90erȬJahre ..................... 34 6 DieȱKunden.......................................................................................................................

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 9 votes