Entscheidungslogik (rationale Entscheidungstheorie) by Wolfgang Stegmüller

By Wolfgang Stegmüller

1. Die Aufgaben der rationalen Entscheidungstheorie.- 2. Handlungen und Folgen. Die drei Matrizen: Konsequenzen-, Nützlichkeits- und Wahrscheinlichkeitsmatrix.- three. Die Präferenzordnung zwischen Handlungen und die Regel von Bayes.- four. Deskriptive und normative Betrachtungsweise. Der normative Entscheidungskalkül.- five. Äquivalente Transformation der Nützlichkeitsmatrix. Eine mögliche Normierung der Nutzenskala.- 6. Einige intuitive Zwischenbetrachtungen: Wechselseitige Abhängigkeiten von Nützlichkeiten, Wahrscheinlichkeiten und Präferenzen. Ein Blick auf die Theorie von Ramsey und die v. Neumann-Morgenstern-Theorie.- 6.a Ableitbarkeit der Wahrscheinlichkeitsmatrix aus der Nützlichkeitsmatrix und umgekehrt bei Handlungsindifferenz.- 6.b Befreiung von der Voraussetzung der Handlungsindifferenz.- 6.c Wertindifferente Bedingungen, erweiterte Nutzenordnung und Ableitung der Wahrscheinlichkeiten.- 7. Die einheitliche Theorie von R. Jeffrey.- 7.a Zurückführung von Handlungen, Umständen und Resultaten auf Propositionen.- 7.b Weiterführung der Entscheidungslogik. Bedingte Wahrscheinlichkeiten.- 7.c Die vier Fundamentalbedingungen: die motive Präferenzbedingung; die Körperbedingung; die Gütebedingung; die Zerlegbarkeitsbedingung.- 7.d Abhängigkeiten der Wahrscheinlichkeitszuordnungen von der Präferenz- und Nutzenordnung.- 7.e Äquivalenz und Eindeutigkeit. Das Eindeutigkeitstheorem von okay. Gödel und E. Bolker.- 7.f Zur Frage der Wünschbarkeitsgrenzen.- 7.g Die Lösung des Metrisierungsproblems.- Bibliographie.

Show description

Read or Download Entscheidungslogik (rationale Entscheidungstheorie) PDF

Best management science books

Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten: Eine Einführung für Wirtschaftswissenschaftler (BA KOMPAKT) (German Edition)

Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten müssen nicht grau und staubtrocken sein! Von bisherigen Publikationen zu diesem Thema unterscheidet sich das vorliegende Buch v. a. darin, dass es die grundlegenden  Fragen der Wissenschaftstheorie auf konkrete und mitunter spannende Weise zugänglich macht.

Ferdinand Piëch: Der Auto-Macher

U2 (linke Klappe) Ferdinand Piëchs Lebensleistung für Volkswagen und die deutsche Automobilindustrie ist faszinierend. Auch jenseits von Audi TT und New Beetle verdienen seine Visionen, wegweisenden Produktideen und erfolgreichen Marktstrategien eine umfassende Würdigung. In der Bilanz stehen allerdings auch López-Affäre, Rolls-Royce-Deal und ein oft als erbarmungslos-machtbewußt beschriebener Führungsstil.

The holding company and corporate control

1. examine topic and pursuits This examine specializes in an fiscal establishment, the big commercial maintaining corporation, which maintains to carry a popular if now not a strategic place within the source allocation method in lots of industrialised marketplace economies. robust multicompany combines just like the well-known eastern zaibatsu and the fewer popular yet both robust ecu commercial teams depend upon the establishment of the keeping corporation to tie their intermarket keep an eye on community jointly.

Cultural Heritage and Value Creation: Towards New Pathways

Expert by means of platforms considering, this publication explores new views during which tradition and administration are harmoniously built-in and cultural background is interpreted either as a necessary a part of the social and fiscal context and as an expression of group id. the mix of a multidisciplinary process, methodological rigor and connection with powerful empirical findings within the fertile box of research of UNESCO’s contribution suggest that the e-book may be thought of a reference for the administration of cultural history.

Additional info for Entscheidungslogik (rationale Entscheidungstheorie)

Example text

Fiir die Beschrankung auf Handlungen dieses Typs besteht aber keinerlei Grund. Wir konnen auch komplexe Handlungen konzipieren, die durch logisch zusammengesetzte Handlungsanweisungen beschrieben werden. Uns interessieren hier vor allem diejenigen Falle, in denen erstens eine Klasse von einander ausschlieBenden und zusammen alle Moglichkeiten erschopfenden Bedingungen vorliegt (wie wir dies stets fiir die Umstande voraussetzten) und in denen zweitens fiir jede der Bedingungen eine einfache Handlungsanweisung gegeben wird.

52. Die einheitliche Theorie von R. JEFFREY 325 chen oder tatsachlichen) objektiven BeurteilungsmaBstab her ausnehmen. Die normative Entscheidungstheorie ist keine Ethik. Sie stellt zwar auch - wie besonders eindringlich durch die Regel von BAYES gezeigt wird- Normen auf, aber nicht Normen daruber, was wer flir wunschbar halten solI, sondern Normen oder Rationalitatskriterien erstens flir die subjektiven Wahrscheinlichkeitsbeurteilungen und zweitens fur den Zusammenhang von Wahrscheinlichkeiten und subjektiven Praferenzen.

A N B" drucken wir aus durch: "A wird gleich hoch bewertet wie B" oder kurzer durch "A ist gleichrangig mit B"; "A ~ B" geben wir umgangssprachlich wieder durch: "B Ivird A vorgezogen" (oder: "B wird haher bewertet als A" oder: "A wird niedriger bewertet als B"). Bei Benutzung dieser Wendungen darf nicht verges sen werden, daB sie sich bloB auf die qualitative Praferenzordnung 22 beziehen, nicht jedoch auf die quantitative Nutzenordnung mittels der Funktion nil. Die Existenz einer numerischen Funktion nil, welche die einfache Praferenzordnung im Zahlenbereich ordnungstreu (mit der Relation ~ zwischen Zahlen) widerspiegeln solI, wird hier uberhaupt nicht vorausgesetzt.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 41 votes