Die Päpstin (Roman) by Donna W. Cross, Wolfgang Neuhaus

By Donna W. Cross, Wolfgang Neuhaus

Im bitterkalten wintry weather des Jahres 814 bringt die heidnische Frau des Dorfpriesters ein Mädchen zur Welt: Johanna. Sie wächst in einer Welt düsteren Aberglaubens auf, gegen den ihr Vater grausam zu Felde zieht; er läßt sogar die Hebamme des Ortes als Hexe verfolgen. Ein Mensch erkennt bei Johanna besondere Gaben: Aeskulapius, der Pädagoge aus dem fernen Byzanz, weist sie als einziges Mädchen in die Lehren der Philosophie und Logik ein. Doch beinahe wird Johanna ihr Wissensdurst zum Verhängnis. Nur der Ritter Gerold, ihr Freund und späterer Liebhaber, vermag sie vor dem grausamen Magister Odo zu bewahren. Nach einem verheerenden Feldzug der Normannen weiß sie endgültig: Frauen wie sie überleben in dieser Welt nicht. So geht sie als Mönch verkleidet ins Kloster Fulda. Als Medicus betritt sie Jahre später Rom, die Stadt des Papstes - wo die Wechselfälle des Schicksals sie schließlich selbst auf den heiligen Stuhl bringen.

Show description

Read or Download Die Päpstin (Roman) PDF

Best regency books

My Wicked Marquess (The Inferno Club, Book 1)

To revive relatives honor the Marquess of Rotherstone faces his most threatening mission—finding the best bride. ..

To London's aristocracy, the Inferno membership is a scandalous society of guys no right younger woman might recognize. yet notwithstanding they're publicly infamous for pursuing all demeanour of debauchery, in deepest they're warriors who may do something to guard king and country.

The Marquess of Rotherstone has made up our minds it's time to revive the family's solid identify. yet as a member of the Inferno membership, he is aware there's just one strategy to redeem himself in Society's eyes: marry a woman of impeccable attractiveness and breeding, whose acceptance is, specifically, spotless.

Someone really not like Daphne Starling. actual, she's temptingly stunning, yet a jilted suitor has approximately ruined her recognition. nonetheless, Max can't withstand her allure—or the problem of proving London's gossips flawed. He may do something to win her hand . . . and convey that even a depraved marquess could make an ideal husband.

The Devil's Love

A woman's wish. .. With desires of a good romantic love, Abigail Carrington sails to England to marry the fellow she has enjoyed on the grounds that formative years, Michael Ingram, Marquis of Darfield. She believes her betrothed is a beneficiant and noble guy who has been eager for her. however the good-looking guy looking forward to her on the altar is a gloomy, brooding stranger who rushes her into marriage, then abandons her at his nation property.

The Rogue's Return

After years in Canada, Simon St. Bride is able to go back to England. yet his plans are not on time through a duel and a tender lady he feels honor-bound to marry, realizing that his kin is not likely to welcome her. For regardless of her good looks and seeming innocence, Jane Otterburn is hesitant to talk of her previous.

To Pleasure a Prince (The Royal Brotherhood) (v. 2)

Bestselling writer Sabrina Jeffries pens the hot tale of 1 of 3 half-noble part brothers, who makes a so much unwelcome front into society. .. and a such a lot unforeseen fit. appealing woman Regina Tremaine has became down such a lot of suitors that she's referred to as los angeles Belle Dame Sans Merci. the reality: she will not marry simply because she contains a gloomy mystery.

Extra resources for Die Päpstin (Roman)

Sample text

Die dunklen, grausamen Soldaten des fränkischen Kaisers Karl. ›Magnus‹, nannten die Leute ihn nun, da er tot war. ‹ Karl der Große. Würden die Menschen ihn immer noch so nennen, fragte sich Gudrun, wenn sie miterlebt hätten, wie seine Soldaten sächsischen Müttern die Säuglinge aus den Armen gerissen, sie herumgeschleudert und ihre Köpfe an Steinen zerschmettert hatten, die schon rot vom Blut anderer unschuldiger Kinder waren? Gudrun zog die Hand von Johanna fort und drehte sich auf den Rücken. �Was ein Heide ist, mußt du deinen Vater fragen«, sagte sie.

Der hölzerne Griffel bewegte sich schnell und bildete Buchstaben und Worte im weichen gelben Wachs der Schreibtafel. Aufmerksam blickte Johanna ihrem Bruder Matthias über die Schulter, während dieser die Lektion des heutigen Tages niederschrieb. Dann und wann hielt er inne und wedelte mit einer Kerzenflamme über die Schreibtafel, damit das Wachs nicht zu schnell hart wurde. Johanna schaute Matthias sehr gern bei der Arbeit zu. Mit dem spitzen Holzgriffel drückte er Furchen in das formlose Wachs, die in Johannas Augen eine geheimnisvolle Schönheit besaßen.

Würden die Menschen ihn immer noch so nennen, fragte sich Gudrun, wenn sie miterlebt hätten, wie seine Soldaten sächsischen Müttern die Säuglinge aus den Armen gerissen, sie herumgeschleudert und ihre Köpfe an Steinen zerschmettert hatten, die schon rot vom Blut anderer unschuldiger Kinder waren? Gudrun zog die Hand von Johanna fort und drehte sich auf den Rücken. �Was ein Heide ist, mußt du deinen Vater fragen«, sagte sie. Johanna wußte nicht, was sie falsch gemacht hatte, doch sie hörte die seltsame Härte in der Stimme ihrer Mutter und erkannte, daß sie ins eigene Bett zurückgeschickt wurde, falls es ihr nicht gelang, den Fehler auszubügeln.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 44 votes